Diese Arbeit teilt sich in zwei Bereiche.

1. Fährtentraining:
Die Tatsache, dass die Nase des Hundes sein am höchsten entwickeltes Sinnesorgan ist, versetzt den Hund in die Lage eine Fährte zu suchen und zu verfolgen. Jeder Hund kann dies von Natur aus !
Wenn Sie diese Fähigkeit fördern, bieten Sie Ihrem Hund mit der Fährtenarbeit eine artgerechte Beschäftigungs-Möglichkeit, die Ihren Hund nicht nur körperlich sondern auch geistig fordert und fördert. Die Grundlagen der Fährtenarbeit, sowie viele praktische Übungen erarbeite ich mit Ihnen und Ihrem Hund in Einzelstunden bzw. in kleinen Gruppen (max. 4 Hunde).

2.Jagen:
Für den Umgang mit dem Jagdverhalten Ihres Hundes ist es besonders wichtig, bereits die Anfänge zu erkennen und die ersten Ansätze schon sehr ernst zu nehmen.
Deshalb sind folgende Gesichtspunkte von großer Bedeutung:

Woran erkennen Sie Jagdverhalten ?
Wie gehen Sie damit um ?
Können Sie das Verhalten ändern ?

Hierfür biete ich anspruchsvolle Schleppleinenarbeit mit einem Intensivtraining einzeln oder in kleinen Gruppen (max. 3 Hunde) an.